Integrationsbeauftragte mit eigener Präsentation

Integrationsbeauftragte mit eigener Präsentation
29.05.2008

Sie erhofft sich durch diese Darstellung einen weiteren Informationsschub für ihr Anliegen. „Das Thema Integration bewegt auch in Niedersachsen viele Menschen. Wir möchten ihnen auf dem Tag der Niedersachsen dieses Thema mit Informationen und klei­nen Darbietungen näher bringen“, sagte Frau Deihimi gestern in Hanno­ver.

In dem Zelt werden Vereine, Verbände und andere Institutionen, die sich in ihrem z.T. auch ehrenamtlichen Engagement für das Thema Integration einsetzen, vertreten sein. Es handelt sich dabei um die Arbeitsgemein­schaft Migrantinnen/Migranten und Flüchtlinge in Niedersachsen (AMFN), als bedeutender niedersächsischer Dachverband von Migrantenorganisa­tionen, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das Ethno­medizinische Zentrum Hannover, das Interdisziplinäre Zentrum für Bil­dung und Kommunikation in Migrationsprozessen (IBKM), die Koordinie­rungsstelle „Kooperative Migrationsarbeit in Niedersachsen“ (KMN), den Niedersächsischen Integrationsrat (NIR) und den Landessportbund Nie­dersachsen (LSB). Alle diese Vertreter werden mit offenen Gesprächen und Broschüren die Gelegenheit nutzen, sich und ihre Arbeit in Nieder­sachsen zu präsentieren. Abgerundet werden diese Präsentationen mit kleinen künstlerischen Darbietungen, die auf die Vielfalt der Integration hinweisen. Außerdem wird sich am Rande des Auftritts von „s’putnike“, einem Musical-Theater mit jugendlichen Migrantinnen/Migranten und Ein-heimischen zum Thema Integration und Prävention, die Gelegenheit er-geben, zusammen mit dem Innen- und Integrationsminister des Landes, Herrn Uwe Schünemann, und der Integrationsbeauftragten zu diskutieren.

Das Präsentationszelt befindet sich in der Mitte des Weges zwischen den Bühnen des Norddeutschen Rundfunks und des Landkreises Harburg.

Quelle:Nds. Ministerium für Inneres, Sport und Integration